Die BIG-5-Merkmale bleiben über das ganze Leben relativ konstant

Offenheit, Gewissenhaftigkeit, Extrovertiertheit, Verträglichkeit und emotionale Instabilität werden wegen der englischen Anfangsbuchstaben „OCEAN-Merkmale“ oder auch „BIG-5-Merkmale“ genannt. Philipp Hübl erläutert: „Die fünf Persönlichkeitsmerkmale sind jeweils unabhängig voneinander ausgeprägt. Ihre Werte variieren zwischen Individuen stark, und sie bleiben über das ganze Leben relativ konstant.“ Der BIG-5-Persönlichkeitstest ist einer der verlässlichsten in der Psychologie. Allerdings ist bis heute umstritten, welche Untermerkmale die bekannten fünf haben und ob man der Vollständigkeit halber noch weitere Merkmale annehmen sollte. Die Ergebnisse der Forschung finden jedenfalls breite Anwendung, bei der Partnervermittlung auf Online-Dating-Plattformen ebenso wie in den Personalabteilungen von Unternehmen. Was genau verbirgt sich nun hinter den Merkmalen? Philipp Hübl ist Philosoph und Autor des Bestsellers „Folge dem weißen Kaninchen … in die Welt der Philosophie“ (2012).

Offene Menschen mögen neue Eindrücke und abstrakte Ideen

Statt von Offenheit könnte man auch von Aufgeschlossenheit oder Neugier sprechen. Wer offen ist, mag neue Eindrücke, abstrakte Ideen und extraordinäre Worte. Besonders gut erkennbar sind offene Menschen an einem oder mehreren der folgenden Merkmale: Sie schreiben Gedichte, besuchen Kunstaustellungen, lesen Bücher und basteln Geschenke für andere. Statt Gewissenhaftigkeit könnte man auch Pflichtbewusstsein oder Verlässlichkeit sagen. Gewissenhafte Personen lieben Ordnung, Details und Struktur.

Sie haben immer einen Plan und geben sich selten Tagträumen hin. Typisch ist, dass sie hart arbeiten, sich selten bei Terminen verspäten und ihre T-Shirts im Schrank akkurat zusammenlegen. Ein anderes Wort für Extrovertiertheit ist Geselligkeit. Extrovertierte sind gerne von Leuten umgeben. Starke Indikatoren für extrovertierte Personen sind, dass sie ins Solarium gehen, sich die Haare färben, schmutzige Witze erzählen und immer wieder mal nachts in einer schummrigen Bar versackend. Manchmal genau in dieser Reihenfolge.

Verträgliche Personen gehen Konflikten aus dem Weg

Wer einen hohen Wert bei Verträglichkeit hat, man könnte auch sagen: bei Rücksichtnahme und Kooperationsbereitschaft, ist empathisch, freundlich und generös. Verträgliche Personen sehen sich nach Bindung und sozialer Harmonie, gehen Konflikten aus dem Weg und verurteilen Aggression. Sie neigen dazu, Bettlern Geld zu geben und Ehrenämter zu übernehmen. Andere Wörter für emotionale Instabilität sind Labilität und Verletzlichkeit. Emotional labile Personen sind neurotisch, leiden unter Ängsten, Stimmungsschwankungen und fühlen sich schnell angespannt.

Besonders typisch für Personen mit emotionaler Instabilität ist, wenig überraschend, dass sie Antidepressiva und Schlaftabletten nehmen und schon mal bei einem Psychotherapeuten waren. In der Arbeitswelt kann man den Einfluss der Persönlichkeitsmerkmale gut nachweisen. So sein beispielsweise Gewissenhaftigkeit und emotionale Stabilität mit Abstand die stärksten Faktoren für beruflichen Erfolg. Die fünf Persönlichkeitsmerkmale wirken sich allerdings auf die gesamte Lebensführung auf. Der Schritt von diesen grundlegenden Charaktermerkmalen zu moralischen und politischen Vorlieben ist nicht weit. Quelle: „Die aufgeregte Gesellschaft“ von Philipp Hübl

Von Hans Klumbies

Post Comment