Yuval Noah Harari stellt das Wissen der Evolutionspsychologie vor

Um die Natur, Psyche und Geschichte des modernen Menschen zu verstehen, muss man einen Blick in den Kopf der Jäger und Sammler der Steinzeit werfen. Der Homo sapiens lebte die längste Zeit seiner Geschichte vom Wild und den Früchten des Waldes. Die Vertreter des neuen Gebiets der Evolutionspsychologie gehen davon aus, dass die heutigen Gesellschaften und die Psyche des Menschen des 21. Jahrhunderts vor allem während der langen Phase vor der Erfindung der Landwirtschaft geprägt worden ist. Yuval Noah Harari erläutert: „Unsere Ernährungsgewohnheiten, unsere Konflikte und unsere Sexualität ergeben sich aus der Konfrontation unserer Steinzeitgehirne mit der entfremdeten Welt der Megastädte, Telefone und Computer.“ Dieser modernen Umwelt haben es die Menschen zu verdanken, dass sie heute mehr Ressourcen zur Verfügung haben als sämtliche ihrer Vorfahren, doch dieselbe Umwelt ist auch dafür verantwortlich, dass sich die Menschen oft einsam, deprimiert und gestresst fühlen. Yuval Noah Harari ist Professor für Geschichte an der Hebrew University of Jerusalem.

Von Hans Klumbies

 

 

 

 

 

Post Comment