Rotraud A. Perner deckt die Lügen über die Sexualität auf

Wir Männer lügen viel, wenn es um Sex geht – zuerst belügen wir uns selbst und dann unsere Partner. Die Kärntner Dichterin Ingeborg Bachmann (1926 – 1973) schrieb einst: „Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar.“ Ein ehemaliger Priester, dann Psychotherapeut erzählte Rotraud A. Perner, dass er seinem Freud gesagt habe: „Du darfst Dich mir zumuten.“ Dieser Satz hat ihr sehr gefallen, da sie es nur geschafft hatte, dem Mann ihres Herzens zu sagen: „Du bist mir willkommen“, was wahrscheinlich int ist, „so wie du wirklich bist.“ Sich jemanden zumuten dürfen, setzt einiges voraus.

Unredliches sollte man nicht aussprechen

Und zwar, dass der andere nicht nur einen Sparringspartner für eine fantasierte Show braucht oder einen Spiegel für die Selbstdarstellung, sondern die Geduld und das Wohlwollen aufbringen will, den anderen wirklich zu „erkennen“. Rotraud A. Perner erläutert: „Wer das schon erlebt hat, weiß, wie sehr das rührt – ans Herz und an die Tränendrüsen.“ Genau deswegen ist es ihrer Meinung nach so wichtig, im Herzen zu prüfen, ob das Wort, das man aussprechen will, wahr ist. Redlich. Unredliches sollte gar nicht ausgesprochen werden.

Von Hans Klumbies

Post Comment