Der Narzissmus liegt jeder psychischen Erkrankung zugrunde

Der berühmte Psychoanalytiker Erich Fromm hat dem Narzissmus eine enorme Bedeutung in der Verursachung psychischer Krankheiten zugeschrieben. Er hält ihn für das wichtigste Störungsbild überhaupt und hat die These vertreten, dass der Narzissmus ohnehin jeder psychischen Erkrankung zugrunde liege. Während dies bei leichteren Störungen wie Eifersucht, Gekränktheit oder Minderwertigkeitskomplexen leicht nachvollziehbar ist, ist das bei gravierenden psychiatrischen Leiden wie Schizophrenie oder wahnhaften Psychosen, nicht auf den ersten Blick erkennbar. Reinhard Haller ergänzt: „Bei genauer Analyse kann man aber selbst bei den schizophrenen oder wahnhaften Psychosen, bei denen die Betroffenen in einer im wahrsten Sinn des Wortes „verrückten“ Welt leben, narzisstische Züge erkennen.“ Der Arzt, Psychotherapeut und Bestsellerautor Reinhard Haller arbeitet als Chefarzt in einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik mit dem Schwerpunkt Abhängigkeitserkrankungen.

Unter den Gemütskrankheiten gibt es sehr viele narzisstische Symptome 

Hier zeigt sich laut Reinhard Haller oft auf einzigartige Weise, wie der Narzissmus dazu dient, sich aus einer unbeachteten gesellschaftlichen Rolle, einem freundlosen Dasein und einem minderen Leben zu befreien. Es stellt sich manchmal die Frage, ob der Narzissmus bei den sogenannten Normalen nicht dieselbe Bedeutung hat wie bei den als krank Klassifizierten: nämlich sich herauszuheben aus dem Durchschnittlichen, seine Bedeutung über andere zu erhöhen, letztlich aber in einer tatsächlich „verrückten“ Scheinwelt zu leben. Auch unter den Gemütskrankheiten entdeckt Reinhard Haller sehr viele narzisstische Symptome.

Auch Zwangsstörungen lassen sich mit narzisstischen Ängsten erklären

Der Narzissmus liegt vielen Persönlichkeitsstörungen und der ganzen Palette von Suchterkrankungen zugrunde. Vor allem aber ist er für Reinhard Haller Ursache und Auslöser von neurotischen Entwicklungen: „Da der Narzisst unter innerer Unsicherheit und Angst leidet, fühlt er sich ständig kritisiert, bedroht und n die Initiative.“ Auch die Zwangsstörungen kann Reinhard Haller mit narzisstischen Ängsten erklären.

Von Hans Klumbies

Post Comment