Nur durch Erfahrungen entwickelt der Mensch die Selbstkontrolle

Mit dem menschlichen Willen verhält es sich nicht anders als mit dem Laufen oder dem Sprechen. Auch für die Entfaltung der Fähigkeit der Selbstkontrolle bedarf es laut Manfred Spitzer entsprechender vielfältiger Erfahrungen. Um die Frage zu beantworten, was das für Erfahrungen sind, die den Willen trainieren, hilft ein Blick in die Menschheitsgeschichte, genauer gesagt, ein Blick in den Alltag der Menschen, als sie noch unter den Bedingungen der Steinzeit lebten. Manfred Spitzer schreibt: „Um als Jäger und Sammler zu überleben, musste man permanent kontrolliert und planvoll vorgehen.“ Wer sich bei der Suche nach Nahrungsmitteln leicht von den vielfältigen und interessanten Dingen in der Natur ablenken ließ, verhungerte im schlimmsten Fall. Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen „Lernen“ und „Vorsicht Bildschirm!“.

Die Selbstkontrolle wird nur im Spiel geübt

Wer nicht sprechen gelernt hat, der kann auch nicht lesen und schreiben. Manfred Spitzer vertritt die These, dass man sich so ähnlich die Auswirkungen einer gut organisierten und sämtliche Bedürfnisse von Menschen befriedigenden Gesellschaft auf die Entwicklung von Selbstkontrolle vorstellen kann. Manfred Spitzer ergänzt: „Plötzlich fallen alle Gelegenheiten weg, bei denen man sich üben könnte. Funktionierende Kulturen haben daher das Spielen erfunden und kultiviert. Im Spiel wird vieles geübt, was auch sonst geübt wird – hören und sprechen, aufeinander eingehen und miteinander etwas tun.“

Für eine Fähigkeit ist das Spielen gemäß Manfred Spitzer besonders wichtig, weil sie letztlich nur im Spiel geübt wird, die Selbstkontrolle. Nicht umsonst gibt es daher Spiele und Spielzeuge, seitdem es größere Gesellschaften gibt. Das Singen eines Liedes, Bewegungsspiele und Laufspiele mit bestimmten Regeln haben alle die gleiche Funktion des Einübens von Selbstkontrolle. Auch das planvolle Gestalten ganzer Handlungsabläufe dient seiner Meinung nach nichts anderem als dem Training von Selbstkontrolle.

Von Hans Klumbies

Post Comment