Emotionale Erpressung vernichtet die Liebe

Erpresser, die für ihr schändliches Tun Emotionen einsetzen, handeln nach dem Grundsatz, dass der Interaktionspartner leiden wird, wenn er nicht das tut, was der Erpresser möchte. In einer normalen Beziehung geben und nehmen die Partner gleich viel. Dem emotionalen Erpresser dagegen ist dieses ausgewogene Verhältnis völlig egal. Für ihn zählt nur, dass er bekommt, was er möchte. Bei potentiellen Erpressungsopfern sollten die Alarmsirenen klingeln, wenn sie an ihrem Partner folgende Verhaltensweisen feststellen.

Die emotionale Erpressung folgt einem Drehbuch

Er droht einem das Leben schwer zu machen oder behauptet zu leiden, wenn man auf seine Wünsche nicht eingeht. Er macht große Versprechungen im Falle des Wohlverhaltens, die er allerdings nie einhält und ignoriert Gedanken und Gefühle des Partners zu einem bestimmten Thema. Er benutzt Geld oder Liebe als Belohnung, wenn er das bekommt, was er will. Dr. Susan Forward definiert den Ablauf einer emotionale Erpressung wie folgt: der Erpresser fordert etwas, worauf der Erpresste zuerst Widerstand leistet. Der Angreifer übt beispielsweise mit der Frage Druck aus: „Liebst Du mich denn nicht?“ Gibt sich das Opfer noch nicht geschlagen folgt die nächste Drohung: „Du solltest vielleicht darüber nachdenken, Dir einen anderen Partner zu suchen.“

Dr. Susan Forward ist davon überzeugt, dass ein Mensch umso angreifbarer wird, desto enger seine Beziehung zu einem sozialen Erpresser ist. Die unerfreuliche Situation hat ihren Ursprung in der inneren Unsicherheit des Aggressors, die er durch sein Verhalten zu kompensieren sucht. Je mehr man den Forderungen des emotionalen Erpressers nachgibt, desto mehr geht das eigene Selbst verloren. Liebe und Vertrauen lösen sich in Luft auf. Dr. Susan Forward formuliert diesen Verlust wie folgt: „Was einst ein anmutiger Tanz der Fürsorge und Nähe war, hat sich in einen Maskenball verwandelt, dessen Teilnehmer mehr und mehr Anteile ihres wahren Selbst voreinander verborgen halten.“

Kurzbiographie: Dr. Susan Forward

Die Psychologin Dr. Susan Forward schrieb folgende bedeutende Bücher: „Vergiftete Kindheit“, „Liebe als Leid. Warum Männer ihre Frauen hassen und Frauen gerade diese Männer lieben“ und „Die dunkle Seite der Liebe“.

Von Hans Klumbies

One Comment - Write a Comment

Post Comment