David Schnarch erklärt die vier Aspekte der Balance

Die vier Aspekte der Balance beeinflussen nicht nur das sexuelle Verlangen eines Menschen, sondern entscheiden darüber, wie das Verlangen zum Ausdruck gelangt. Wie das stabile Selbstempfinden wirken sie sich zudem auf den Umgang mit Kindern, Freunden, Eltern und Arbeitskollegen aus. Als ersten Aspekt der Balance nennt David Schnarch das stabile und flexible Selbst, das dem Menschen Klarheit darüber vermittelt, was er will und welche Ziele er hat – insbesondere wenn der Partner ihn dazu drängt, sich seinen Vorstellungen anzupassen.

Ein stiller Geist und ein ruhiges Herz sorgen für Balance

David Schnarch erklärt: „Je stabiler ihr Selbstempfinden ist, umso besser können Sie zulassen, dass Ihr Partner in Ihrem Leben eine wichtige Rolle spielt, und umso deutlicher können Sie sich selbst zeigen, wie Sie sind.“ Ein solcher Mensch kann Entscheidungen später verwerfen, wenn er dies als angebracht ansieht und sich flexibel verhalten, ohne dabei seine Identität zu verlieren.

Der zweite Aspekt der Balance ist laut David Schnarch ein stiller Geist und ein ruhiges Herz. Er meint damit die Fähigkeit, sich selbst zu beruhigen, heilsam auf eigene Verletzungen einzuwirken und die eigenen Ängste zu reduzieren. Dieser Aspekt dient also dazu, die Emotionen, die Empfindungen und die Ängste zu regulieren. Wer über diese Fähigkeit nicht verfügt, befindet sich in einer großen Notlage. David Schnarch schreibt: „Wenn Sie nicht in der Lage sind, sich selbst zu beruhigen und zu trösten, besteht die Gefahr, dass Ihre Wünsche und die Frustrationen, mit denen das Leben sie konfrontiert, Sie zerreißen.“

Das maßvolle Reagieren und die sinnvolle Beharrlichkeit

Ein maßvolles Reagieren ist der dritte Aspekt der Balance. David Schnarch meint damit die Fähigkeit, ruhig zu bleiben. Wer diesen Ratschlag nicht befolgt, versetzt sich leicht in Aufregung und kann übersteigert reagieren. Die sinnvolle Beharrlichkeit ist der vierte Aspekt der Balance. Für David Schnarch ist es die Fähigkeit, Bemühungen zu intensivieren und sich mit Problemen, die einen Selbst verwirren, auseinanderzusetzen sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, Unbehagen um des Wachstums willen zu ertragen.

Wer diese Fähigkeiten besitzt, kann auf die unmittelbare Befriedigung seiner Wünsche verzichten und Härten ertragen. David Schnarch erklärt: „Dadurch können wir auf die Realisation langfristiger Ziele und Werte hinarbeiten, die uns am Herzen liegen.“ Alle vier Aspekte der Balance spielen für die Erhaltung des Selbst sowie für dessen Pflege und Weiterentwicklung eine wichtige Rolle.

Von Hans Klumbies

Post Comment